Christoph Biemann

Die Sendung mit der Maus

Hier findest Du den Programmhinweis der Lach- und Sachgeschichten mit der Maus bei "Das Erste" und KiKa

Programmhinweis

Die Sendung mit der Maus 32/2017

Das Erste, Sonntag, 6. August 2017, 9.30 Uhr
KiKA, Sonntag, 6. August 2017, 11.30 Uhr

Lach- und Sachgeschichten, heute mit einem sehr exklusiven Aufkleber, Willi Wiberg als Feuerwehrmann, mit einer Vollbremsung aus voller Fahrt, mit Shaun und einer Waschstraße für den Farmer – und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente.



Feuerwehrauto, Teil 4 – Stöpsel in die Ohren, denn heute ist Krach in der Werkshalle: Das Martinshorn soll zeigen, ob es wirklich funktioniert. Tatsächlich hat das Feuerwehrauto nun alles, was es braucht. Fehlt nur noch die Qualitätskontrolle: Funktionieren die Lichter? Hält die Leiter schwere Gewichte? Ist selbst nach einer Vollbremsung alles an Ort und Stelle? Außerdem bekommt das rote Gefährt noch einen mausorangenen Aufkleber und fährt am Ende in seine neue Heimat Wittingen…

Mach schnell, Willi Wiberg – So langsam sollte Willi sich beeilen, denn gleich geht es in den Kindergarten. Doch erst muss er noch schnell die Puppe Lisa anziehen, sein Auto reparieren und die Schlangen im neuen Tierbuch unter die Lupe nehmen. Gerade noch rechtzeitig schafft es Willi zur Tür – aber wo steckt Papa jetzt?

Shaun das Schaf in der Waschstraße – Der Farmer hat keine Lust sich zu waschen und wird mit der Zeit zur Geruchsbelästigung. Den Tieren bleibt in seiner Nähe die Luft weg, Bitzer wird sogar ohnmächtig. Shaun beschließt: So kann es nicht weitergehen!

Die Sendung mit der Maus 33/2017

Das Erste, Sonntag, 13. August 2017, 9.30 Uhr
KiKA, Sonntag, 13. August 2017, 11.30 Uhr

Lach- und Sachgeschichten, heute mit Siham im Sand, mit Rico, Oskar und einem ganz besonderen Wettbewerb, mit Timor und dem Trick mit dem Strohhalm, mit Käpt’n Blaubär und Hein Blöd auf dem Wüstenschiff – und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente.



Käpt’n Blaubär als Sandskulptur –
Wirklich wahr! Käpt‘n Blaubär bekommt ein Denkmal aus Sand. Siham darf den Künstlern auf Usedom bei ihrer Arbeit helfen und findet heraus, wie das Kunstwerk ein halbes Jahr halten kann.

Rico und Oskar:
Die perfekte Arschbombe – Oskar hat Angst vor Wasser; eine Aquaphobie, wie Rico sagt. Nichts und niemand würde ihn zum Schwimmen überreden können. Aber als Rico und die Freunde aus der Dieffenbachstraße einen Arschbombenwettbewerb veranstalten, muss Oskar seine Angst überwinden – und hat dabei riesigen Erfolg!
„Rico und Oskar“ kennt fast jedes Kind. Neue Geschichten mit den beiden besten Freunden feiern Premiere in der „Sendung mit der Maus“.

Käpt’n Blaubär:
Durch die Wüste – Wer ein echter Blaubär ist, der schipperte auch dort, wo ab und zu eine Wanderdüne vorbeikommt und Sandmännchen herumstehen. Doch bald hatten der Käpt’n und Hein Blöd vom ewigen Sandkuchen und springenden Brunnen genug – und die Orientierung leider verloren…

Die Sendung mit der Maus 34/2017

Das Erste, Sonntag, 20. August 2017, 9.30 Uhr
KiKA, Sonntag, 20. August 2017, 11.30 Uhr

Lach- und Sachgeschichten, heute mit Christoph auf einem Baumwipfelpfad, der Geschichte von He Duda, mit dem Trick der Wasserläufer, mit Shaun und einem ganz neuen Farmer – und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente.



Baumwipfelpfad –
Das wärs: Einmal oben zwischen den Baumkronen spazieren gehen! Christophs Traum wird wahr im Baumwipfelpfad an der Saar: In mehr als 20 Metern Höhe bauen Arbeiter einen kilometerlangen Weg aus wetterfestem Holz auf dem Christoph sicher wandern kann – und nebenbei viel über den Wald erfährt.

He Duda –
kleines Kaninchen mit großen Identitätsproblemen
He Duda ist verwirrt: Das kleine Kaninchen weiß einfach nicht, was es eigentlich ist. Ein Affe? Ein Stachelschwein? Und wo ist zu Hause: in einem Nest, einem Spinnennetz oder einer Höhle? Eines Tages trifft He Duda einen Marder, der sich sehr für ihn interessiert. Da kommt He Duda eine Idee, was er wohl sein könnte...

Wie läuft der Wasserläufer über das Wasser?
– Im Teich leben viele Tiere, aber kaum eines obendrauf. Der Wasserläufer ist eine Ausnahme: Mit seinen sechs langen, dünnen Vorder- und Hinterbeinen kann er sich auf der Oberfläche halten, laufen und sogar springen. Doch was ist sein Geheimnis?

Shaun das Schaf: Ganz neue Töne –
Der Farmer hat die Faxen dicke. Wütend packt er seine Koffer und reist ab. Doch wenige Sekunden später steht er schon wieder gut gelaunt vor der Tür und verhält sich wie ausgewechselt. Ist er das vielleicht sogar? Während sich die Schafe über die gelassene Stimmung freuen, verstehen Bitzer und Shaun die Welt nicht mehr – bis sich der Irrtum aufdeckt.

Die Sendung mit der Maus 36/2017

Das Erste, Sonntag, 3. September 2017, 9.30 Uhr
KiKA, Sonntag, 3. September 2017, 11.30 Uhr

Lach- und Sachgeschichten, heute mit Christoph und Jan-Niklas beim Segeln, Nulli und Priesemut beim Angeln, Josephine und David bei der Salzernte, Käpt’n Blaubär und Hein Blöd auf der Flucht im Schwarzen Meer – und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente.



Segeln gegen den Wind –
Hisst die Segel! Auf der Bevertalsperre pustet Wind die Boote hin und her. Aber wie ändern sie so schnell ihre Fahrtrichtung, auch wenn der Wind sich nicht dreht? Christoph versucht, das Geheimnis von Jan-Niklas und seinen Segel-Kollegen herauszufinden.

Nulli und Priesemut: Angeln beruhigt die Nerven – Hase Nulli hat seinen Freund, den Frosch Priesemut, zum Angeln eingeladen. Doch Priesemut hat noch nie richtig geangelt. Seine erste Lektion ist: Geduld haben und leise sein! Trotz aller Mühe macht er erstaunlich viel Lärm. Nulli wird stinksauer und sucht sich alleine ein neues Plätzchen zum Angeln. Dann taucht Kurtle mit einem quietschenden Karren auf.

Salz –
Wie kommt es aus dem Meer? Salz kommt aus dem Bergwerk - oder aus dem Meer, zum Beispiel bei Familie Cini auf der Insel Gozo im Mittelmeer: Sie pumpen Salzwasser in flache Becken am Ufer, wo es in der Sommerhitze langsam verdunstet. Übrig bleibt nur eine dünne, weiße Schicht vom „weißen Gold“.

Käpt’n Blaubärs Seemannsgarn:
„Mahlstein im Schwarzen Meer“ – Käpt`n Schwarzbart und seine Mannschaft hinter ihnen, die gefährlichen Mahlsteine vor ihnen: Käpt’n Blaubär und Hein Blöd steckten ganz schön in der Klemme damals auf dem Schwarzen Meer. Doch in allerletzter Sekunde gelang die Rettung.